Image

Lexikon

A (3) | B (3) | D (1) | F (2) | G (1) | H (5) | K (5) | L (3) | M (1) | N (1) | Ö (2) | P (4) | R (1) | S (2) | U (1) | V (2)
  • Die Hypospadie ist eine angeborene Entwicklungsstörung der Harnröhre. Dabei mündet die Harnröhre weiter ventral/proximal (d.h. auf der Unterseite) der Eichel bzw. des Penisschafts als beim Gesunden.

  • Als Hodenhochstand bezeichnet man eine Lageanomalie des Hodens außerhalb des Hodensacks. Der Hoden kann am Hodensackeingang liegen, weiter oberhalb im Leistenkanal oder sogar im Bauchraum.

  • Der Morbus Hirschsprung ist durch das Fehlen von Ganglienzellen im Dickdarm gekennzeichnet. 

  • Die Handchirurgie behandelt angeborene Fehlbildungen und Verletzungen (Wunden, Knochenbrüche, Sehnenverletzungen)  an Handgelenk und Hand konservativ und operativ.

  • Als Hydrocephalus (Wasserkopf) bezeichnet man eine krankhafte Erweiterung der liquorgefüllten Flüssigkeitsräume des Gehirns.

i Sprechzeiten

Mo, Di, Do

9:00-12:00 Uhr
13:30-16:30 Uhr

Mi, Fr

9:00-12:00 Uhr
13:30-15:00 Uhr


+ Notfälle

Tagsüber

Telefon: +49 (0) 861 705 10 41

An Wochenenden
und Feiertage sowie
außerhalb der Sprechzeiten

Telefon: +49 (0) 861 705 15 71

Rettungsstelle

Telefon: 112